Kreditkarten mit Flughafen-Lounge-Zugang

Einige Kreditkarten bieten Flughafen-Lounge-Zugang. Wir zeigen, welche in Deutschland verfügbaren Karten das sind, welche Unterschiede bei den Karten bestehen und welche sich am meisten lohnen.

Kreditkarten mit Lounge-Zugang

American Express Platinum Card
American Express Business Platinum Card
BMW Premium Card Carbon
Diners Club Classic
Diners Club Vintage
Deutsche Bank MasterCard Platin
Volksbank ExclusiveCard Plus
Revolut Ultra
HVB Visa Infinite Card
Jahresgebühr 720€ 700€ 500€ 70€ 140€ 200€ 349€ 600€ 600€
Kostenfreier Zugang für X Personen 2 bis 6

(bei Lufthansa-Lounges z.B. nur Haupt- und Zusatzkarteninhaber, bei den meisten Lounges 1 Gast und international teilweise sogar bis zu 2 Gäste für jeweils den Haupt- und Zusatzkarteninhaber)
2 bis 6

(bei Lufthansa-Lounges z.B. nur Haupt- und Zusatzkarteninhaber, bei den meisten Lounges 1 Gast und international teilweise sogar bis zu 2 Gäste für jeweils den Haupt- und Zusatzkarteninhaber)
2

2x Priority Pass ohne kostenlose Gäste
1

bis zu 12 Besuche pro Jahr, Voraussetzung: 3.600€ Jahresumsatz
1

bis zu 24 Besuche pro Jahr, Voraussetzung: 3.600€ Jahresumsatz
1

nur für den Karteninhaber
1

nur für den Karteninhaber
1

nur für den Karteninhaber
1

nur für den Karteninhaber
enthaltene Lounges American Express Global Lounge Collection: The Centurion Lounge, Lufthansa Lounges, Delta SkyClub® Escape Lounges (USA), Airspace Plaza Premium Lounges, Priority Pass American Express Global Lounge Collection: The Centurion Lounge, Lufthansa Lounges, Delta SkyClub® Escape Lounges (USA), Airspace Plaza Premium Lounges, Priority Pass Priority Pass Diners Club Lounges Diners Club Lounges Priority Pass Priority Pass Priority Pass Priority Pass
Preis pro weiterem Gast 30€ 30€ 30€ 25€ 25€ 30€ 30€ 30€ 30€
Weitere Informationen zum Angebot* zum Angebot* zum Angebot* beim Anbieter beim Anbieter beim Anbieter beim Anbieter beim Anbieter beim Anbieter

Zu welchen Lounges erhält man Zugang?

Bei den meisten Kreditkarten erhält man Zugang zu den Lounges des Priority Pass Netzwerks. Dieses bietet mit über 1.500 Lounges weltweit das größte Lounge-Netzwerk, weshalb man hiermit grundsätzlich bereits ganz gut bedient ist.

Bei den Diners Club Kreditkarten sind wiederum die Diners Club Lounges enthalten, die sich allerdings stark mit dem Priority Pass überschneiden.

Bei den Platinum Karten erhält man mit der American Express® Global Lounge Collection® neben den Priority Pass Lounges noch Zugriff auf die American Express Centurion Lounges, Delta SkyClub Escape Lounges und die Airspace Plaza Premium Lounges.

Hamburg Airport Lounge Buffet
Hamburg Airport Lounge Buffet

Wie viele Gäste kann man kostenlos mitnehmen?

Nur die American Express Kreditkarten bieten die Möglichkeit, mehr als eine Person in die Lounge zu bringen. Bei den Platinum Karten fällt das Kontingent besonders attraktiv aus, da hier sowohl für den Haupt- als auch für den Zusatzkarteninhaber Zugang zu Lounges + potentiellen Gästen gewährt wird.

Die BMW Premium Card Carbon bietet zwar keine kostenlos inkludierten Gäste, doch da zwei Priority Passes ausgestellt werden können, können so auch zwei zuvor definierte Personen die Lounges nutzen.

Saigon Rose Business Lounge
Saigon Rose Business Lounge

Wie häufig kann man mit einer Kreditkarte in eine Lounge?

Die meisten aufgeführten Kreditkarten bieten dem Inhaber unbegrenzt viele Lounge-Aufenthalte. Es handelt sich daher immer mindestens um den Priority Pass Prestige. Die Diners Club Kreditkarten sind jedoch auf 12 bzw. 24 Besuche limitiert.

Istanbul IGA Lounge
Istanbul IGA Lounge

Lohnt sich eine Kreditkarte mit Lounge-Zugang?

Ob sich eine Kreditkarte mit Lounge-Zugang für einen persönlich lohnt, hängt von vielen Faktoren ab. Grundsätzlich bieten die American Express Platinum Kreditkarten das beste Preisleistungsverhältnis und sind unserer Meinung nach konkurrenzlos.

Primär ist die Frage, ob man die Leistungen der Kreditkarten ausgiebig nutzt, damit sich die Jahresgebühr rechnet. Die meisten Kreditkarten mit Lounge-Zugang bieten neben selbigem vor allem Versicherungsleistungen auf Reisen. Entsprechend richten sich diese primär an Personen, die viel reisen. Dies ist bei Kreditkarten mit Lounge-Zugang natürlich wenig überraschend.

Las Vegas The Club Lounge Duschen
Las Vegas The Club Lounge Duschen

Speziell bei American Express kommen jedoch auch zahlreiche jährliche Guthaben hinzu, die die Karte noch attraktiver machen und teils bereits einen höheren Gegenwert haben als die Jahresgebühr. Dafür muss man jedoch auch das gesamte Guthaben jedes Jahr nutzen.

Eine Sonderrolle nimmt für uns die American Express Business Platinum Card ein. Diese ist so attraktiv, dass wir sie für Unternehmer, Selbständige und Personen mit Nebengewerbe fast als Must-Have ansehen, zumindest wenn man regelmäßig via Flugzeug reist.

Meinungen zu den einzelnen Karten

American Express

Anzeige

American Express Platinum Card

Bei uns: 65.000 Membership Rewards® Punkte Willkommensbonus statt Startguthaben***
  • Zugang zu weltweit über 1.400 Lounges
  • insgesamt 760€ jährliches Guthaben**
  • Umfangreiches Versicherungspaket [Bedingungen]
  • Elite-Status bei Autovermietungen & Hotels

Insgesamt würden wir uns eher für die Amex Platinum Card entscheiden, da die jährlichen Guthaben einen großen Gegenwert haben und man somit bei Nutzung der Guthaben besser mit der Platinum Card fährt. Gleichzeitig stehen einem nicht nur die Priority Pass Lounges zur Verfügung, sondern auch die Centurion Lounges, Delta SkyClub Escape Lounges und die Airspace Plaza Premium Lounges.

Sollten sich die Lounges auf euren regelmäßigen Flugstrecken allerdings sowieso auf die des Priority Pass Netzwerks beschränken und ihr das jährliche Guthaben nicht gebrauchen können, so könnt ihr auch mit der BMW Premium Card Carbon in den Genuss der Lounges kommen, Membership Rewards Punkte sammeln und spart dann noch ein wenig jedes Jahr.

Anzeige

American Express Business Platinum Card

Bei uns: 75.000 + 25.000 Membership Rewards® Punkte Willkommensbonus statt Startguthaben***
  • Zugang zu weltweit über 1.400 Flughafen-Lounges für bis zu 6 Personen
  • Jahresgebühr kann als Geschäftsausgabe steuerlich geltend gemacht werden
  • Geschäftlich gesammelte Membership Rewards® Punkte können privat eingelöst werden
  • Zusätzlich zwei private Platinum Cards in der Jahresgebühr enthalten
  • Umfangreiche Versicherungsleistungen ohne Selbstbeteiligung und vorherigen Karteneinsatz [Bedingungen]

Für alle Unternehmer, Selbständigen und Personen mit Nebengewerbe gibt es in unseren Augen jedoch keine Alternative zur American Express Business Platinum Card. Die Jahresgebühr als Geschäftsausgabe ermöglicht nicht nur die Beantragung der geschäftlichen Karte, sondern darüber hinaus auch eine private Platinum Card.

Sowohl geschäftlich als auch privat gesammelte Membership Rewards Punkte können privat eingelöst werden dank Pauschalversteuerung seitens American Express. Ebenso kann der Lounge-Zugang der Business Karte nicht nur auf Geschäftsreisen, sondern auch auf Privatreisen genutzt werden.

Anzeige

BMW Premium Card Carbon

Zusätzliche Punkte bei BMW, SIXT und beim Tanken sammeln***
  • Membership Rewards® Punkte sammeln
  • 4 BMW Premium Card Carbon Zusatzkarten inklusive
  • Versicherungspaket mit Leasing-Rückgabeschutz und Autoschlüsselversicherung [Bedingungen]

Revolut Ultra

Die Revolut Ultra würden wir grundsätzlich nicht empfehlen. Grund hierfür ist, dass sich die Vorteile im Vergleich zu den American Express Angeboten in Grenzen halten. Somit ergeben sich für uns keine Gründe, weshalb man sich für diese sehr teure Kreditkarte mit weniger Vorteilen als bei der American Express Platinum entscheiden sollte.

HVB Visa Infinite Card

Die HVB Visa Infinite Card würden wir grundsätzlich nicht empfehlen. Zwar ist der Preis der Karte sogar noch etwas geringer als der der konkurrierenden Amex Karten, doch die Leistungen sind auch deutlich eingeschränkter. Bei der HVB Visa Infinite Card wurde ich darüber hinaus informiert, dass diese ein Platinum Konto voraussetzt sowie liquides Anlagevermögen von 1 Mio. € bei der HVB. Dass es nicht möglich ist, diese Karte unabhängig von einem Konto bei der Bank sowie substantiellem Vermögen bei der Bank zu beantragen, schließt die Karte direkt von unserer Empfehlung aus.

Visa ExclusiveCard Plus

Die Visa ExclusiveCard Plus ist preislich deutlich günstiger als die American Express Platinum Karten, was diese prinzipiell zum Erhalt eines Priority Passes attraktiv machen könnte. Allerdings wird auch hier ein Konto bei der Volksbank vorausgesetzt, weshalb wir die Karte eher nicht empfehlen würden. Grund ist, dass viele „moderne“ Banken z.B. bessere Zinskonditionen bieten, weshalb wir ungern gezwungen werden, ein Konto bei einer Bank nur für die Kreditkarte zu eröffnen.

Deutsche Bank MasterCard Platin

Die Deutsche Bank MasterCard Platin ist zu einer attraktiven Jahresgebühr zu haben. Sollte man die jährlichen Guthaben der American Express Platinum Karten sowie die umfangreicheren Statusvorteile und die Möglichkeit des Membership Rewards Punkte sammeln nicht nutzen wollen, so kann die MasterCard Platin durchaus eine Alternative darstellen. Die Beantragung ist jedoch nur durch Terminvereinbarung möglich, was den Prozess unnötig verkompliziert. Ein Konto bei der Deutschen Bank ist nicht zwingend erforderlich.

Diners Club

Bereits die Diners Club Classic bietet einem Zugang zu den Lounges des Diners Club. Daher stellt dies eine äußerst günstige Möglichkeit dar, weltweiten Lounge-Zugang zu erhalten. Damit der Lounge-Zugang gewährt wird, sind 3.600€ Umsatz auf der Karte innerhalb der letzten 365 Tagen vor dem Loungebesuch notwendig. Bei der Classic erhält man 12 Besuche pro Jahr, bei der Vintage 24 Besuche pro Jahr.

Leider ist es nur in Österreich, und nicht in Deutschland, möglich Bonuspunkte des Diners Club zu Miles & More zu übertragen. Auch die Akzeptanz ist bei diesen Karten stärker eingeschränkt als bei anderen Anbietern. Entsprechend würden wir diese nur als Zweitkarte empfehlen.

Fazit

Für uns als Meilensammler stellen aufgrund der Möglichkeit, Membership Rewards Punkte zusammeln, die Produkte von American Express die interessante Lösung dar. Mit diesen erhält man die Option, seine Punkte zu einer Vielzahl von Transferpartnern zu übertragen.

Nun stellt sich die Frage: Spart man ungefähr 200€ pro Jahr und wählt die BMW Premium Card Carbon oder sollte man lieber 200€ mehr investieren und sich direkt für die Platinum-Variante entscheiden? Wir denken, dass die Leistungen der Platinum-Produkte den Aufpreis auf jeden Fall Wert sind, sofern man Gebrauch von den zahlreichen jährlichen Guthaben macht.

Zugang zu Flughafen-Lounges kann man über diverse Wege erhalten, z.B. Vielfliegerprogramm-Status, Buchung von Flügen in der Business- oder First-Class, Priority Pass Mitgliedschaft, bestimmte Premium-Kreditkarten und teilweise auch durch Zahlung für den Eintritt ohne vorherige Mitgliedschaft.

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Kreditkarten, die Lounge-Zugang bieten. Hierzu zählen folgende Karten: American Express Platinum Card, American Express Business Platinum Card, BMW Premium Card Carbon, Diners Club Classic, Diners Club Vintage, Deutsche Bank MasterCard Platin, Volksbank ExclusiveCard Plus, Revolut Ultra und HVB Visa Infinite Card.

Die beste Kreditkarte mit Lounge-Zugang ist die, die sich bestmöglich mit den eigenen Präferenzen überschneidet. Das größte Lounge-Netzwerk und die umfangreichsten Leistungen bieten die American Express Platinum Card und die American Express Business Platinum Card.

Die Preise für Kreditkarten mit Lounge-Zugang variieren und betragen bei einer Diners Club Classic 70€ pro Jahr. Die Jahresgebühr einer American Express Platinum Card beträgt 720€.

Je nach Quelle der Zugangsberechtigung kann man zu unterschiedlichen Lounges Zugang erhalten. Der Priority Pass bietet Zugang zu Lounges des Priority Pass Netzwerks. Diners Club Kreditkarten bieten Zugang zu Lounges des Diners Club Netzwerks. American Express Kreditkarten bieten mit der American Express Global Lounge Collection Zugang zu einer Vielzahl von Lounges aus unterschiedlichen Netzwerken wie den Centurion Lounges, Lufthansa Lounges, Delta SkyClub Escape Lounges, Airspace Plaza Premium Lounges und den Lounges des Priority Pass Netzwerks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Inhaltsverzeichnis